design mit licht
35
LED Anschlusszubehör
Vernetzung und Ansteuerung für Chromoflex III RC Stripe
In der Zeichnung ist ein einziges Modul und der USB-Dongle auf „Master“ gesetzt. Somit kann nur der Master auf den USB-
Dongle reagieren. Der Master sendet seine Einstellungen periodisch an alle anderen Module. Daher spielt es auch keine Rolle,
wenn ein Modul nachträglich eingeschaltet wird: Spätestens nach ein paar Sekunden erhält es vom Master dessen Einstellungen
und dessen Zeitbasis.
Der USB-Dongle erwartet vom Master eine Antwort, der Master selbst erwartet aber von den anderen Chromoflex RC im Netz
keine Antwort, da dieses Signal alle paar Sekunden wiederholt wird. Sollte ein Modul das Signal (wegen Störungen oder anderen
Geräten) einmal nicht bekommen, so spielt dies keine Rolle.
Es bietet sich an, als Master ein Modul in der Mitte des Netzes zu wählen. Sollte eines der anderen Module zu weit entfernt sein,
merkt man dies sehr schnell, wenn es auf die Fernbedienung (über den Master) nur unzuverlässig oder gar nicht reagiert. Mehrere
Master pro Netz sind nicht sinnvoll.
Anmerkung zur Reichweite: Beim Einbau der Chromoflex RC Module sollte drauf geachtet werden, dass die Antenne möglichst
am besten „in die Luft“ schaut. Abschirmungen in unmittelbarere Nähe zur Antenne (Metall, Stein, Beton) können Funksignale
stark schwächen. Bei schlechten Funksignalen kann es oft schon helfen die Lage des Moduls ein paar cm zu verändern.